It’s a walk in the park

Was kann man an einem schönen, sonnigen und frühlingshaften Sonntagnachmittag besseres machen als einen Spaziergang in den Park? Also haben wir uns in eine Bim gesetzt und sind an das andere Ende von Wien gefahren. Wirklich an das andere Ende von Wien. Und sind dort durch den Kurpark Oberlaa spaziert. Dabei sind wunderbar depressive Herbstfotos entstanden.

Weiterlesen…

Minestrone. Oder so.

minestrone

Wenn es draußen schon nicht warm ist, muss man sich eben über Essen wärmen. Und was ist besser dafür geeignet als eine tolle Suppe.

Wir hatten noch Unmengen an Gemüse zu Hause und deshalb wurde Minestrone gemacht. Zumindest so eine Art Minestrone. Original war sie sicherlich nicht und ich glaube jede italienische Mama würde mich dafür schlagen. Gut war sie trotzdem. Und sie geht wunderbar schnell.

Weiterlesen…

AHOI!

Volkssport #1 zu Ostern ist entweder die Eltern besuchen oder in eine fremde Stadt zu fahren. Wir haben uns dieses Jahr für letzteres entschieden. Die erste Wahl war auf Lissabon, da wir es noch nicht kennen und es dort bestimmt schon warm gewesen wäre. Durch besondere Umstände wurde es dann aber ein Tripp nach Hamburg. Kalt und windig – aber als Wiener ist man das ja eh gewohnt.

Also am Samstag um 5.00 Uhr aufgestanden, kurz auf Twitter über diese unmenschliche Uhrzeit gejammert und dann ab zum Flughafen. Es gibt aber noch ambitionierte Menschen als uns, Thorsten hat sich bereits eine Stunde vorher Richtung Hansestadt aufgemacht.

Weiterlesen…

Grelle Forelle

GrelleForelle

Am Sonntag gab es Grelle Forelle für uns. Also nicht den Club – dorthin habe ich es, trotz Nachbarschaft, immer noch nicht geschafft. Unsere <>< war zuerst glitschig und schleimig, nach ein wenig Behandlung aber würzig und saftig.

Wir gehören ja Sonntags zu den Spätessern. Da passt dieses Gericht perfekt. Man es um 20.00 Uhr vorbereiten, ist zum #Tatort Beginn fertig damit. Um 21.00 wird der Backofen eingeschalten, um 21.15 der Fisch in den Ofen geschoben und sobald der Mörder gefasst wurde, kann man auch schon essen.

Weiterlesen…

Anleitung zum Selbermachen

Zeitung

Ich mach’s mir selbst – aka ich bastle  - und das zum ersten Mal seit fast 10 Jahren. Aber DYI liegt ja im Trend und ich wollte mal wieder etwas Kreatives erschaffen und dafür keinen Computer verwenden. Ich hatte auch schon lange eine Idee, aber keine Ahnung wie das umzusetzen ist (da ich ja fast nie bastle). Und dann hat Iwona vorgestern über Serviettentechnik geschrieben und mir ist eingefallen, dass meine Mutter das früher auch immer gemacht hat.

Also ab ins Bastelgeschäft und dort tollen Serviettentechnik-Bastel-Leim und einen Pinsel gekauft.

Weiterlesen