Frisch. Saftig. Gulasch.

by apo__

Gulasch

Als ich heute im Supermarkt an der Kassa war, hatte der Kunde vor mir ein toll klingendes Fertiggericht dabei. Steirisches Käferbohnengulasch. Da der Mann zuhause Käferbohnen ganz toll findet und ich in letzter Zeit gerne koche, wurde entschieden es nachzubasteln .

Denn Gulasch ist ja erstens leicht zu machen und zweitens auch noch gut.

Zutaten für ungefähr 4 Personen:

  • 250g Käferbohnen (frisch, aus dem Glas oder Dose)
  • 200g Kartoffeln
  • 2 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Becher Schlagobers
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Apfelessig
  • Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Kümmel
  • frische Petersilie
  • Öl

Zubereitung

Zwiebeln klein schneiden und mit etwas Öl in einem großen Topf anschwitzen.

Während die Zwiebeln in der Pfanne sind die Erdäpfel in mundgerechte Würfel schneiden. Ich hab sie dieses Mal nicht geschält, da es mir besser zum Gericht gepasst hat. Wer schälen will, darf auch schälen.  Paprika (rot und gelb sind von der Farbkombination recht schön) auch klein schneiden.

Wenn die Zwiebeln glasig sind, Hitze wegnehmen und mit etwas Paprikapulver anstauben. Nach recht kurzer Zeit das ganze mit etwas Apfelessig ablöschen und danach mit Wasser aufgießen. Erdäpfel und Paprika dazugeben.

Verwendet man frische (also eigentlich getrocknete Bohnen) muss man diese vorher über Nacht einweichen. Da ich aber nie am Vortag weiß, was ich am nächsten Tag essen will, verwende ich Bohnen aus der Dose. Diese dann auch zum ganzen Rest reinhauen.

Jetzt kommt noch Salz und Pfeffer dazu, ein wenig Kümmel, 2 Lorbeerblätter und ein paar Wacholderbeeren. Dann lässt man das Gulasch einmal kurz aufkochen, dreht die Flamme zurück und lässt es kochen bis die Kartoffeln durch sind.

Zum Schluss noch einen halben bis ganzen Becher Schlagober (je nach persönlichem Geschmack, kann man auch weglassen) dazu, kurz nochmal aufkochen lassen und abschmecken.

Mit etwas frisch gehackter Petersilie und Schwarzbrot auf den Teller geben. Fertig. Mahlzeit!

Und dann waren hoffentlich Käfer- und keine Saubohnen in der Dose. Man kann ja derzeit nicht sicher sein, dass das drinnen ist was drauf steht.